Bogenschiessen und Detektiv

Letzten Samstag begannen wir die Übung mit dem Gebet und einer kurzen Betrachtung von Kpl. Wimmer über unseren Abteilungspatron „Don Bosco“.

Die Jungs beschäftigten sich danach mit dem Thema ‚Detektiv‘. Die angehenden Detektive mussten sich einer Eignungs-Prüfung unterziehen lassen mit verschiedenen Sinnes-Spielen. Heute war auch wieder einmal Kauz als Leiter bei uns, zusammen mit Asterix führte er durch die Übung.

Die Mädchen machten zuerst das Gummibandspiel, Amerikanisches Sitzball und Klämmerlispiel. Später erklärte Anna den staunenden jungen Pfadfinderinnen wie man mit einem richtigen (und guten) Pfeilbogen schiesst. Schon bald wurde im Wald auf eine Ziel-Scheibe geschossen, wobei es bereits erstaunliche Treffer gab;-)

Das es recht kalt war, machten wir uns alsbald auf in den warmen Scoutraum und spielten mit einem selbstgemachten Franziskus-Memory. Auch ein anderes lustiges Spiel gab es noch, wo ein Schächtelchen Zettel, während Musik lief, im Kreis herumging. Sobald die Musik stoppte, musste die Person, welche das Schächtelchen in der Hand hielt einen Zettel ziehen und etwas mit seinem Vis-à-vis vorspielen. Zum Beispiel: Wer lacht am lautesten? Oder: Pfeift je eine Melodie, wer fällt zuerst raus?

Heute erhielten noch 3 Scouts ihr Halstuch: Josef M., Teresa und Franziska O.

Schwalbes 1. Versuch   Anna beim Pfeilschiessen

Werbeanzeigen